News

Pressegespräch zum „Countdown zur Zentralmatura 2019“

Bundesminister Univ.-Prof. Dr. Heinz Faßmann, Dr. Kurt Scholz, Leiter des Forums Zentralmatura und Univ.-Prof. Dr. Michael Eichmair, Lehrstuhl für Globale Analysis und Differentialgeometrie, Universität Wien

Zahlen und Fakten zur Zentralmatura 2019

  • Knapp 45.000 Maturantinnen und Maturanten an 734 Prüfungsstandorten treten voraussichtlich zur diesjährigen Matura an.
  • Es wurden etwa 200.000 Hefte und ca. 4 Mio. Seiten gedruckt, die zu 7.400 Paketen geschnürt wurden. Durch die Neukonzeption der Prüfungshefe im Fach Mathematik konnte über eine halbe Tonne Papier eingespart werden.
  • Im April wurden die versiegelten Kuverts in Deutsch, Englisch, Mathematik und Angewandte Mathematik mittels Sicherheitstransport an eine dazu berechtigte Person am Prüfungsstandort übergeben.
    Von 6.-14. Mai findet die Durchführung der Prüfungen zu den verordneten schriftlichen Prüfungsterminen statt. Die Korrekturhelpdesks in den Fremdsprachen und Mathematik werden den Lehrerinnen und Lehrern erstmals in dieser Zeit zur Verfügung stehen.

 

Tag                  Datum                     schriftliche Klausurarbeit
Montag        06.05.2019         Spanisch, Slowenisch, Kroatisch, Ungarisch
Dienstag      07.05.2019         Deutsch
Mittwoch     08.05.2019         (angewandte) Mathematik
Donnerstag 09.05.2019         Französisch
Freitag         10.05.2019         Englisch
Montag        13.05.2019         Latein, Griechisch
Dienstag      14.05.2019         Italienisch

  • Am 28. und 29.Mai finden die Kompensationsprüfungen statt.
  • 31. Mai bis 3. Juni:  Die Schulen melden Klausurergebnisse über Schulverwaltungs-software an das BMBWF.
  • 4. bis 17. Juni:  Auswertung der Klausurergebnisse in Deutsch, Mathematik, Ange-wandte Mathematik und Englisch vor und nach Kompensationsprüfungen durch das BMBWF.
  • Veröffentlichung der vorläufigen Ergebnisse der  Zentralmatura 2019.
  • 21. Juni bis 13. Juli:  Post-Test-Analyse - Einholung von Stichproben von Klausurarbeiten zur tiefergehenden Analyse der Prüfungsaufgaben durch das BMBWF.
  • 24. bis 28. Juni: Erhebung, Auswertung und Aufbereitung der Klausurergebnisse aller standardisierten sowie nicht standardisierten Prüfungsgebiete durch die Statistik Austria.

Rückfragen & Kontakt:
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Mag. Martha Brinek
01 53120-9515
martha.brinek(at)bmbwf.gv.at