News

Safer Internet Day: Faßmann hebt wichtige Bedeutung der Bewusstseinsbildung für eine sichere Internetnutzung hervor

Safer Internet Day findet heute bereits zum 15. Mal statt – Unterrichtsmaterial „Safer Internet in der Volksschule“ in Kürze verfügbar

„Die Förderung der sicheren und kompetenten Nutzung digitaler Medien nimmt in Österreichs Schulen einen immer höheren Stellenwert ein. Gerade im heutigen digitalen Zeitalter ist es mir ein besonderes Anliegen, Medienkompetenzen bei Schülerinnen und Schülern schon früh zu fördern, die Schülerinnen und Schüler aber auch gleichzeitig auf die Risiken aufmerksam zu machen. Es freut mich, dass so viele Schulen den Februar als „Aktionsmonat Safer Internet“ nutzen und eigene Projekte zur Bewusstseinsbildung für eine sichere Internetnutzung und die Vermittlung entsprechender Kompetenzen umsetzen“, so Bildungsminister Heinz Faßmann heute anlässlich des Safer Internet Days.

Der internationale Aktionstag „Safer Internet“ am 6.2.2018 wurde auch heuer wieder zum Anlass genommen, um die sichere und verantwortungsvolle Internetnutzung in den Bildungseinrichtungen verstärkt zum Thema zu machen. Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) greift die Herausforderungen auf und setzt viele Schwerpunkte, um die Schülerinnen und Schüler auf ein Leben in der digitalen Welt vorzubereiten.

Für die Vermittlung von Medienbildung steht den Lehrerinnen und Lehrern ein umfangreiches Unterstützungs- und Materialienangebot zur Verfügung. Die Kooperation mit der Initiative „Safer Internet“ ist für das BMBWF eine wichtige Maßnahme. Über die Plattform https://www.saferinternet.at können die Schulen Informationen und Materialien abrufen und Workshops buchen. Um der zunehmend intensiven Internetnutzung von Kindern im Volksschulalter Rechnung zu tragen, hat das BMBWF die Unterrichtsmaterials „Safer Internet in der Volksschule“ überarbeitet. Das neue Material richtet sich an die Pädagoginnen und Pädagogen und zeigt zahlreiche Möglichkeiten auf, die verschiedenen Aspekte der sicheren Internetnutzung kindgerecht zu thematisieren und die Eltern als wichtige Schulpartner einzubinden. Das Material wird in Kürze über die Website des Ministeriums und das Portal https://www.saferinternet.at abrufbar sein.

Rückfragen & Kontakt:

BM für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Mag. Annette Weber
Pressesprecherin
01 53 120-5025
annette.weber@bmbwf.gv.at