vom BMBWF geförderte/unterstützte Auszeichnungen und Preise

(in alphabetischer Reihenfolge)

IMST-Award (MINT-Bereich)

Vergabeintervall: jährlich
Preise: Geldpreise
Detailinformationen 

Innitzer-Wissenschaftspreise

Der Innitzer-Fonds unter dem Vorsitz des jeweiligen Erzbischofs von Wien hat die Aufgabe den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern und hervorragende wissenschaftliche Leistungen auszuzeichnen. Die Förderung des BMBWF beträgt € 5.000,-- jährlich.

Vergabeintervall: jährlich
Preise: Geldpreise
Detailinformationen 
Kontakt: Abt. Kom 3 (Protokollarische Angelegenheiten und Staatspreise)

Käthe Leichter-Preis

Vergabeintervall: jährlich
Preise: Geldpreise
Detailinformationen

Körner-Wissenschaftspreise

Der Theodor-Körner-Preis zur Förderung von Wissenschaft und Kunst wird alljährlich an mehrere junge Wissenschaftler/innen und Künstler/innen vergeben. Der Theodor-Körner-Fonds wurde 1953 anlässlich des 80. Geburtstages des österreichischen Bundespräsidenten Theodor Körner gegründet. Das Preisgeld beträgt derzeit zwischen € 1.500,-- und € 3.000,-- pro Preis.  Die Förderung des BMBWF bezieht sich auf einen Preis in der Höhe von € 3.000,--.

Vergabeintervall: jährlich
Preise: Geldpreise
Detailinformationen 
Kontakt: Abt. Kom 3 (Protokollarische Angelegenheiten und Staatspreise)

Leopold Kunschak-Preis

Die Kunschak-Preise werden seit 1965 zum Gedenken an den Begründer der christlich-sozialen Arbeitnehmer/innenbewegung und Mitbegründer/innen der Zweiten Republik vergeben. Prämiert werden dabei Arbeiten auf den Gebieten der Wissenschaft und der Publizistik, die das Verständnis für die Grundlagen und das Wesen der Demokratie sowie für die Tradition und Aufgabe der christlichen Arbeitnehmer/innenbewegung vergeben. Die Förderung des BMBWF beträgt € 2.200,--.

Vergabeintervall: jährlich
Preise: Geldpreise
Kontakt: Abt. Kom 3 (Protokollarische Angelegenheiten und Staatspreise)