Details

Girls´Day im IMBA: Forschen fürs Leben: Den molekularen Rätseln der Zelle auf der Spur

Am IMBA – Institut für Molekulare Biotechnologie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften – sind Wissenschaftler/innen aus aller Welt den biologischen Grundlagen des Lebens auf der Spur. Eine wichtige Triebfeder ist dabei die Neugier.

Am Girls´ Day geben drei Forscherinnen topaktuelle Einblicke in ihre Forschung an den molekularen Ursachen von Krankheiten.

Programm:
9:00 -  9:30 Uhr:  Eintreffen und Begrüßung der Mädchen im IMBA
9:30 - 10:30 Uhr: Podiumsgespräch mit Bundesminister Heinz Faßmann 
                              und drei Forscherinnen des IMBA:

  • Astrid Hagelkruys berichtet über ihren Werdegang und ihren Forscherinnenalltag.
  • Nina Corsini stellt ihren Werdegang vor und gibt einen Einblick in die spannende Forschung an den Gehirn-Organoiden und spricht auch über ihre Doppelrolle als Forscherin und dreifache Mutter.
  • Jasmin Taubenschmid erzählt, wie ihr Interesse für die Molekularbiologie bereits als Schülerin entfacht wurde, und erzählt über ihre Forschung und die nächsten Schritte ihrer Forschungskarriere im Ausland.

Danach Gesprächsrunde am Podium zum Thema „Frauen in Wissenschaft und Forschung“.

10:30 - 11:30 Uhr: Stationen im Foyer zum Mikroskopieren und Bestaunen: 
                                Vienna Open Lab und Knoblich Lab
11:30 - 12:00 Uhr: Führung durch das IMBA
12:00 Uhr: Ende der Veranstaltung, Verabschiedung der Schülerinnen

Weitere Informationen sowie Anmeldung (bis 22. April 2019!):
marianne.endstrasser(at)bmbwf.gv.at oder anna.mantl(at)bmbwf.gv.at

 

25.04.2019 9:00 Uhr - 12:00 Uhr

IMBA (Institute of Molecular Biotechnology)
Dr.-Bohr-Gasse 3 |1030 Wien

zurück