Aktuelles

AKTUELLES AUS DEN PROGRAMMEN:

DONAURAUMPROGRAMM: Der dritte Call im Donauraumprogramm startet im Herbst 2018! Das Programm plant voraussichtlich im Oktober 2018 einen zweistufigen offenen Call mit thematischen Einschränkungen in einigen Spezifischen Zielen (SO 1.1, SO 1.2, SO2.1 und SO 3.1) zu öffnen. Nähere Informationen finden Sie auf der Programmwebsite.

ALPENRAUMPROGRAMM: Der 4. Call startete am 19. September in einem 2-stufigen Verfahren.
Nähere Informationen zum Call finden Sie auf der Programmwebseite sowie auf der NCP-Webseite.

COOPERATION ALPS 2020+: Am 1. und 2. Oktober 2018 lud das Alpenraumprogramm unter dem Motto "thinking ahead.acting together!" VertreterInnen der ESIF-Programme 2014-2020, der EUSALP, der Alpenkonvention und der GD Regio ein, um gemeinsame Herausforderungen für den Alpenraum in Bezug auf Themen, Governance und Prozesse zu identifizieren und den Austausch über die Zukunft der europäischen Zusammenarbeit in den Alpen programmübergreifend zu ermöglichen. Die Dokumentation der Veranstaltung ist nun online.

CENTRAL EUROPE: Der 4. und letzte Call wird die Kapitalisierung und weitere Verbreitung von Projektergebnissen auf die regionale und lokale Ebene im Fokus haben. Zielgruppe sind Projekte aus dem 1. und 2. Call, Genaueres zu möglichen Themen wird im Januar 2019 durch den Programmbegleitausschuss beschlossen. Interessierte Projektträger werden dann bis Sommer 2019 Zeit haben, ihre Projekte und Partnerschaften aufzubauen.

URBACT: Informationsworkshop zum Programm URBACT
Am 18. Oktober 2018 findet in Wien für österreichische Städte und Gemeinden ein Informationsworkshop zu URBACT statt. Neben Informationen über die nächsten Calls für Förderprojekte berichten unter anderem die Städte Düsseldorf und Wien über ihre Projektergebnisse sowie die Stadt Korneuburg, die als europäische Best Practice City für ein Masterplanverfahren ausgewählt wurde. Nähere Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie hier.

AKTUELLES AUS DEN MAKROREGIONALEN STRATEGIEN:

EU-STRATEGIE FÜR DEN ALPENRAUM  (EUSALP):
Die Anmeldung zum 2. Jahresforum der EUSALP am 21. und 22. November, welches unter Tiroler Präsidentschaft in Innsbruck stattfindet, ist bereits möglich. Das 2. Jahresforum der EUSALP, das unter dem Motto »zukunft.gemeinsam.gestalten. mit der nächsten Generation«  stattfindet, zielt auf eine stärkere Einbindung insbesondere der jungen Bevölkerung in die makroregionalen Prozesse ab. Getreu dem Slogan »Eure Alpen! Eure Zukunft! Euer Plan!« sind Jugendliche im Alpenraum zwischen 16 und 25 Jahren - als Expert*innen und Zukunftsbotschafter*innen für ihre Region - dazu aufgerufen, ihre Projektideen für die Alpen als moderner, attraktiver und nachhaltiger Lebensraum zu präsentieren. Die Bewerbung ist bis zum 31. Oktober 2018 möglich.

EU-STRATEGIE FÜR DEN DONAURAUM (EUSDR):
Danube Strategic Project Fund Networking Event am 31. Oktober 2018 in Wien:
Der Danube Strategic Project Fund (DSPF) fördert 12 internationale Projekte aus dem Donau- und Adriaraum zu den unterschiedlichsten Themen. Die Projekte unterstützen die Ziele der Donauraumstrategie. Nähere Informationen zum DSPF finden Sie auf der Website des EUSDR-Prioritätsbereichs PA10 - Institutional Capacity and Cooperation. Bei dem DSPF Networking Event am 31.Oktober 2018 im Wiener Rathaus (Wappensäle) können Sie mehr über die einzelnen Projekte und ihre Ergebnisse erfahren. Lernen Sie die Projektpartner kennen und knüpfen Sie Kontakte für Ihre eigenen Projektideen!

VERANSTALTUNGEN:

Der National Contact Point veranstaltet am 6. November 2018 den nationalen Infotag für das transnationale Programm Interreg Danube Transnational in Wien. Im Rahmen der Veranstaltung werden die Rahmenbedingungen für den dritten Call vorgestellt, der Ende November bis Anfang Dezember starten wird.


Kontakt:
Stabsstelle Standortpolitik
standort@bmbwf.gv.at