Startschuss für Hochschulkonferenz-Arbeitsgruppe „Genderkompetenz“

Am 10. Oktober 2016 fand die konstituierende Sitzung der Hochschulkonferenz-Arbeitsgruppe „Verbreiterung von Genderkompetenz in hochschulischen Prozessen“ in den Räumlichkeiten des BMBWF statt.
Ziel der von BMBWF-Sektionschefin Iris Rauskala geleiteten  Arbeitsgruppe ist die Erarbeitung von Empfehlungen zur Verbesserung der Genderkompetenz, zur Sensibilisierung für Geschlechtervielfalt und zur Stärkung der Handhabung von Geschlechtergerechtigkeit an den Hochschulen. Die Empfehlungen bauen dabei auf bisherigen Prozessen, positiven Entwicklungen und strategischen Dokumenten auf.

Inhaltsreicher Weg zu den Empfehlungen

Mit folgenden Inhalten wird sich die Arbeitsgruppe in den kommenden Monaten auseinandersetzen:

  • Darstellung der Sachlage und bisheriger Entwicklungen
  • Erarbeitung einer gemeinsamen Sichtweise zu genderkompetentem Handeln und darauf aufbauender Zielsetzungen
  • Erarbeitung handlungsorientierter Definition von Genderkompetenz und Geschlechtervielfalt
  • Erläuterung des praktischen Nutzens für Personalentwicklung, Organisationsstrukturen und Infrastrukturmaßnahmen
  • Benennung der relevanten Zielgruppen
  • ggf. Konkretisierung an (internationalen) Beispielen guter Praxis und Darstellung der Wirksamkeit
  • Erarbeitung von Vorschlägen zur Schaffung von Genderkompetenz in hochschulischen Prozessen unter Einbindung bestehender Strategien, Instrumenten und Maßnahmen sowie vorliegender Daten, Analysen und Interpretationen zu Problemlagen
  • Ableitung von Maßnahmen- und Umsetzungsvorschlägen
  • Benennung von Überprüfungsmechanismen (z.B. steuerungsrelevante Indikatoren)
  • Berücksichtigung weiterer Diskriminierungsmechanismen, die im Hochschulalltag mit der Themenstellung wirksam werden
  • ggf. Hinweis auf Übertragbarkeit der Ergebnisse der AG in Hinblick auf die Umsetzung von Diversitätsaspekten

Insgesamt wird es sieben Sitzungen geben und im Anschluss wird ein Endbericht mit den Empfehlungen der Arbeitsgruppe verfasst.

Arbeitsgruppe als ÖH-Initiative

Die neue Arbeitsgruppe ist die sechste Arbeitsgruppe, die seit 2012 aus der Hochschulkonferenz hervorgeht. Sie wurde am 29. März in der 19. Sitzung der Hochschulkonferenz beschlossen. Die Anregung zu dieser Arbeitsgruppe erfolgte durch die Österreichische Hochschüler_innenschaft.  Der Auftrag an die Arbeitsgruppe und die daraus abgeleiteten Ziele wurden inhaltlich eng mit der BMBWF-Stabsstelle Gender und Diversitätsmanagement unter der Federführung von Dr. Roberta Schaller-Steidl abgestimmt. Die Arbeitsgruppe setzt sich aus Vertreter/innen der Senate, uniko, FHK, ÖH, WR, ÖPUK, BMBWF, Arge Gluna, Pädagogischen Hochschulen, BMB sowie einer Expert/in aus der Hochschulforschung zusammen.

Mitglieder der Hochschulkonferenz Arbeitsgruppe Genderkompetenz:

  • Regina Aichinger, MSc - Leiterin Abteilung Hochschulforschung und -entwicklung FH OÖ (FHK)
  • Univ.-Prof. Dr. Renate Dworczak - Vizerektorin Uni Graz (uniko)
  • Univ.-Doz. Dr. Jutta Fiegl - Vizerektorin SFU (ÖPUK)
  • Dr. Martin Gössl - Beauftragter für Gleichbehandlung und Vielfalt FH Joanneum (FHK)
  • ao. Univ.-Prof. Dr. Edith Gößnitzer - Geschäftsführerin der ARGE GLUNA – Arbeitsgemeinschaft für Gleichbehandlung und Gleichstellung an Österreichs Unis (Arge Gluna)
  • Lucia Grabetz  - Vorsitzteam ÖH-Bundesvertretung (ÖH)
  • Ao. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Simone Knaus – TU Wien (Senate)
  • Dr. Silvia Kronberger - Leiterin Co-Stelle Genderpädagogik PH Salzburg (RÖPH)
  • Univ. -Prof Dipl.-Ing. Dr. Gernot Kubin – TU Graz (Senate)
  • Hannah Luschnig - Queer_Referat ÖH-Bundesvertretung (ÖH)
  • Alex Mähr - Referat für feministische Politik ÖH-Bundesvertretung (ÖH)
  • Ass.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang Meixner - Vizerektor Uni Innsbruck (uniko)
  • Dr. Brigitte Ratzer - TU Wien Abteilung Genderkompetenz (uniko)
  • Mag. Gerald Rauch, MAS(PR) – Referent der Stabsstelle Gender- und Diversitätsmanagement Sektion IV (BMBWF)
  • Dr. Iris Rauskala - Leiterin Sektion VI BMBWF (Budget, Personal, GuDM und Wissenschaftskommunikation) (BMBWF)
  • Dr. Roberta Schaller-Steidl - Leitung Gender- und Diversitätsmanagement Sektion IV (BMBWF)
  • Mag. Christine Schneider - Stv. Leitung Gender Mainstreaming – Gleichstellung und Schule (BMBWF)
  • Dr. Angela Wroblewski - equi (wissenschaftliches Zentrum innerhalb der Abteilung Soziologie) (Hochschulforschung – IHS)


Die bisherigen fünf Arbeitsgruppen der Hochschulkonferenz:

  • Arbeitsgruppe zur besseren sozialen Absicherung Studierender
  • Arbeitsgruppe zur Durchlässigkeit im tertiären Sektor
  • Arbeitsgruppe zur Stärkung der Qualität der hochschulischen Lehre
  • Arbeitsgruppe zur Profilbildung über Studieninhalte
  • Arbeitsgruppe zur Förderung von nicht-traditionellen Zugängen im gesamten Hochschulsektor