Verordnung Qualitätssicherungsagenturen

Gemäß Hochschul-Qualitätssicherungsgesetz (HS-QSG) hat das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung jene Qualitätssicherungsagenturen, die in Österreich Audits an öffentlichen Universitäten, Fachhochschulen und Privatuniversitäten durchführen können, kundzumachen.

1) Wer kann Audits in Österreich durchführen (§ 19 HS-QSG)?

Audits nach den in § 22 HS-QSG genannten Prüfbereichen können durch die Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria, durch eine im European Quality Assurance Register for Higher Education (EQAR) registrierte oder eine andere international anerkannte und unabhängige Qualitätssicherungsagentur durchgeführt werden. In diesen Fällen hat das Ergebnis dieselben Wirkungen wie ein Audit, das von der Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria durchgeführt wurde.

Die zuständige Bundesministerin oder der zuständige Bundesminister hat die Qualitätssicherungsagenturen mittels Verordnung kundzumachen.

2) Wie werden Qualitätssicherungsagenturen in die Verordnung aufgenommen?

Qualitätssicherungsagenturen, die Audits an öffentlichen Universitäten oder Fachhochschulen durchführen wollen und die in §  19 HS-QSG genannten Voraussetzungen erfüllen, haben sich an das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung zu wenden. Eine Aufnahme in die Verordnung kann nur auf Interesse der betreffenden Qualitätssicherungsagentur und nach Prüfung der genannten Voraussetzungen durch das BMBFW erfolgen. 

Hier die Verordnung zur Festlegung der Hochschul-Qualitätssicherungsagenturen (Hochschul-QualitätssicherungsagenturenV).