• Das europäische Bildungs- und Mobilitätsprogramm Erasmus bricht neue Rekorde:
    Bereits 10 Millionen Menschen nutzten Erasmus seit 1987. Bundesministerin Iris Rauskala verabschiedete am
    18. Juli 2019 gemeinsam mit Jakob Calice (OeAD) und vier Teilnehmer/innen am Programm Erasmus+. Wir wünschen ihnen viel Freude, tolle Erfahrungen und einen spannenden Auslandsaufenthalt!

  • Bundesministerin Iris Rauskala begrüßte heute das Vorsitzteam der ÖH zu einem ersten
    inhaltlichen Austausch im Bildungsministerium. Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit!

  • Wissenschaftsministerin Rauskala: Mit innovativen Ideen erfolgreich Richtung Markt
    BM Iris Rauskala, GF Henrietta Egerth, Rektorin Sabine Seidler, Oliver Spadiut (Host), Julian Quehenberger, Martin Miltner und Angela Miltner (v.l.n.r.)

  • Am 24. Juni 2019 fand die Preisverleihung des Ars Docendi-Staatspreises für exzellente Lehre an
    Österreichs Hochschulen statt.

  • BM Iris Rauskala beim Spatenstich des Modul 2 an Medizinische Universität Graz (14.6.2019):
    Spatenstich ist „Schlussstein“ für die „Medical Science City Graz“ für eines der modernsten Universitätsprojekte
    Europas mit Top-Infrastruktur in Forschung & Lehre.
    v.l.n.r.: Hans-Peter Weiss (Geschäftsführer BIG), Sandra Holasek (Landtagsabgeordnete), Iris Rauskala (Wissenschaftsministerin), Hellmut Samonigg (Rektor), Siegfried Nagl (Bürgermeister)

Das europäische Bildungsprogramm Erasmus+ bricht einen neuen Rekord

Weiterlesen

Der Biochemiker und ehemalige Wissenschaftsminister Hans Tuppy feiert am kommenden Montag seinen 95. Geburtstag. In zahlreichen Funktionen diente er...

Weiterlesen

Österreichs Studierende holen eine Gold- und zwei Silbermedaillen bei größtem Universitäts-Sportevent

Weiterlesen

Quicklinks

FH Ausbau 20/21